contentmetrics auf der CeBit 2006 – Halle 5 – Stand B62

Zum 2ten Mal nimmt contentmetrics im Rahmen der Marketing Solutions Area an der CeBit vom 9. – 15. März mit Vorträgen und Präsentationen zum Thema Web Controlling teil.

Die Marketing Area besteht aus einem Gemeinschaftsstand und einer Konferenz mit Fach- und Strategievorträgen sowie Podiumsdiskussionen. Das Themenspektrum umfasst alle Themen des Online-Marketings.

contentmetrics stellt ihnen die aktuellen Entwicklungen und Tools im Bereich Web Controllings und zeigt ihnen „Best Practice“-Konzepte für die erfolgreiche Integration eines umfassenden Online Marketing Controllings.

Gemeinsam mit TARGET-E werden wir in Vorträgen den messbaren Nutzen vom aktiven Web Controlling aufzeigen:

In 4 Schritten zur erfolgreichen Website:

  • Wie steigere ich den Erfolg mit Online Marketing?
  • Ziele definieren, umsetzen, kontrollieren und optimieren

Referenten:

Vortragstermine

  • Do, 9.3.2006 um 10:15 – 10:35  Uhr
  • Fr, 10.3.2006 um 10:40 – 11:00 Uhr
  • Sa, 11.3.2006 um 14:55 – 15:15 Uhr
  • So, 12.3.2006 um 15:45 – 16:05 Uhr
  • Di, 14.3.2006 um 13:00 – 13:20 Uhr

contentmetrics – Wir generieren messbaren Mehrwert:

TARGET

Beratung – Workshops (Ziele, Metriken, Anforderungen, Kennzahlen, KPIs, Web Controlling- Scorecard) – Zielgruppendefinition – „Best Practice“-Empfehlungen

TRACK

Evaluierung – Implementierung („Best Practice“) – Validierung – Schulung

ANALYZE

Conversion Tracking – Abbruchsverhalten – Keyword-Reports – Kundenstatistiken

OPTIMIZE

Usability – Transaktionen – Prozesse – Kampagnen – Qualität

Möchten sie einen festen Termin mit uns vereinbaren, nutzen sie einfach unser Kontaktformular oder mailen sie an Thomas Brommund.

Besuchen sie uns auf der CeBit, wir erwarten sie in Halle 5 Stand B62


am 16. Februar 2006 unter Analytics

Fixx zur CeBit, aber lieber ohne Gepäck

Fixx gebucht heißt es bei der Gexx. Doch versichern Sie unbedingt vorher Ihr Gepäck, denn bei der Gexx gibt es nixx, wenn Ihr Gepäck beschädigt wird.

Die Vorgeschichte
Letztens bin mit der Gexx von München zurück nach Bremen geflogen. Neben dem normalen Businessgepäck hatte ich u. a. zwei neue Alu Roll-Up-Displays dabei – Sie kennen sicherlich diese mobilen Werbeaufsteller mit bedruckten Grafikbanner, die zusammengebaut gerade mal 90 x 15 x 15 cm groß sind und knapp 4 kg wiegen inkl. der Polstertasche. Diese Displays wollte ich eigentlich mit in die Kabine nehmen.

Da der Flug voll ausgebucht war, wurde ich vom Bodenpersonal freundlich aber bestimmt angewiesen diese Roll-Up-Displays aufzugeben.

Am Bremer Flughafen angekommen, bemerkte ich sofort die deutlich beschädigten Polstertaschen der Roll-up-Displays. Bei weiterer Betrachtung sah man, dass nicht nur die Transporttasche aufgerissen war, sondern das Display an seiner Stirnseite völlig zerquetscht worden war. Das ca. 2,5 mm starke Alublech, welches an der Stirnseite mit dem Alugehäuse verschraubt war, war zur Hälfte herausgerissen und umgebogen. Das Alugehäuse der Rollenführung war soweit gequetscht, dass selbst die Rollenführung defekt ist. Dies entspricht nicht mehr den normalen Schäden durch das Werfen der Gepäckstücke – an das wir uns alle zähneknirschend gewöhnt haben - sondern eher an ein Überfahren des Gepäckstückes durch ein Fahrzeug. Den Schaden habe ich noch direkt am Flughafen bei dem Schadenabwicklungsagenten angezeigt. Das zweite Display hatte nur leichtere Schäden davongetragen. Soweit zum Hergang

Gexx gibt nixx

Nun gut, dachte ich, das kann passieren und hoffte auf eine schnelle und unkomplizierte Schadensregulierung durch die betreffende Fluggesellschaft. Doch diese dachte gar nicht daran. Über mehrere Stufen wurde immer wieder jegliche Haftung für das Gepäck abgelehnt. Die Sachbearbeiter machten sich nicht mal die Mühe die mitgelieferten Bilder der beschädigten Displays anzuschauen. Sämtliche Belege, wie Flugschein, Gepäckabschnitte und die Buchungsbestätigung wurden angefordert und das Verfahren immer weiter verzögert. Den Höhepunkt lieferte dann ein Fax in dem sinngemäß steht, dass ich billigend die Beschädigung des Gepäcks in Kauf genommen habe bei der Aufgabe des Gepäcks.

Und die Moral der Geschicht

Fliegen mit Gexx nur ohne Gepäck, bzw. nur mit einer Extra-Gepäckversicherung.

Inzwischen reden die Anwälte miteinander. Die Kosten für alle Parteien wachsen weit über den Erstellungspreis des Displays hinaus. Die Fluggesellschaft hat einen enttäuschten Passagier mehr und diesen Blog;-).

Muss man dann froh sein, das die dba den Kauf der Gexx überlegt. Zumindest bietet dba schon heute den besseren Service während des Fluges und anscheinend ist die dba am Wohle des Kunden noch interessiert.

Ich wünsche allen, die mit dem Flugzeug zur CeBit anreisen, einen guten Flug.

contentmetrics

Thomas Brommund

CeBit H6 Stand G43


am 1. März 2005 unter Analytics

Web Controlling auf der CeBIT 2005

Im Rahmen der Marketing Solutions Area in Halle 6, Stand G43, bietet contentmetrics interessiertem Fachpublikum Vorträge und Podiumsdiskussionen an.

Wer sich umfassend über das Thema Web Controlling informieren möchte, hat nun auf der CeBIT 2005 in Halle 6, Stand G43 dazu Gelegenheit.

contentmetrics präsentiert eines der leistungsfähigen Web Analytics Tools:

  • Omniture SiteCatalyst.

Mit einer Reihe von Fachvorträgen und Podiumsdiskussionen zu den Themenkreisen Online Marketing und Web Controlling hat der Besucher im Rahmen der Marketing Solutions Area die Möglcihkeit, sich umfassend zu informieren.

Alle die uns besuchen möchten, haben hier die Möglichkeit einen Termin zu vereinbaren.


am 25. Februar 2005 unter Analytics